Laufen in Troisdorf für den Bau im Chocó

Laufen in Troisdorf für den Bau im Chocó

Eine der bereits angedeuteten schönen Überraschungen hat uns die Europaschule Troisdorf vergangene Woche beschert: Bei einem Spendenlauf sammelten die Schülerinnen und Schüler satte € 14.624,85. Die Hälfte wird die Schule in eigene neue Spielgeräte und Außenanlagen investieren, ein Viertel gehen an das Projekt „Future for Nepal’s Children“, und ein Viertel an: CASA HOGAR! Da ziehen wir den Hut, und bedanken uns ganz herzlich fürs An-uns-Denken und Für-uns-Laufen!

Weil nicht nur Sportlichkeit, sondern auch ein wetterfestes Naturell gefragt war, gibt es leider wenig Fotos, die wir mit euch teilen könnten — die sind zumeist wegen des Regens nichts geworden. In jeglicher Hinsicht also klasse Engagement und viel Durchhaltevermögen der SchülerInnen, und natürlich ihrer LehrerInnen: Als Streckenposten auszuharren war unter den Bedingungen wahrscheinlich häufig der unangenehmere Job.

Der organisatorische und sportliche Aufwand hat sich allerdings wirklich gelohnt. Zwei Stunden lang wurde Runde um Runde um den Sportplatz gezogen (es scheinen angehende LangstreckenläuferInnen dabei zu sein — einige hielten 20 km durch) und dadurch einiges an Baumaterial und Arbeitsstunden vor Ort im Chocó finanziert. Das hilft CASA HOGAR spürbar weiter.

Und für uns ist solch unverhoffte Unterstützung nochmal eine extra Motivation. Damit die Mädchen im Chocó genauso selbstverständlich in die Schule gehen und um Sportplätze laufen können wie die Kinder an der Europaschule Troisdorf. Danke!

Weitere Überraschungen folgen… 😉