Professionalisierung des CASA-HOGAR-Teams!

Mit der Intensivierung und Ausweitung unserer Projekte im Chocó und mit dem Wachstum uneres Teams hier in Deutschland hatte der Arbeitsumfang für das Team von CASA HOGAR in den vergangenen Monaten ein nicht mehr verantwortungsvoll leistbares Maß für uns Ehrenamtler*innen erreicht. Da wir unser Engagement jedoch keinesfalls drosseln wollten, war klar, dass wir einer hauptamtlichen Kraft bedurften, die sowohl die Projektkoordination mit unseren Partnern in Kolumbien als auch die Teamkoordination in Deutschland bündeln, überblicken und die Arbeit hier wie dort vorantreiben kann.

Wir hatten das große Glück, mit Dr. Angelika Schubert eine mehr als geeignete Kandidatin für diese komplexe und wichtige Aufgabe bereits als Ehrenamtlerin im Team zu haben. Für CASA HOGAR macht Angelika nun also gewissermaßen ihre Berufung zum Beruf. Sie gibt ihre bisherige Stelle im Management eines Münchner Medizinsoftwareunternehmens auf und wird künftig in unserem neuen Bonner Büro Vollzeit für CASA HOGAR arbeiten. Angelika ist Romanistin und Alt-Cusanerin und nicht zuletzt durch ihre Erfahrungen auf dem Gebiet der Entwicklungszusammenarbeit mehr als qualifiziert.

Dass sie CASA HOGAR von einem sehr frühen Stadium an sehr prägend mitgestaltet hat; dass Sie aufgrund ihrer ehrenamtlichen Reisen in den Chocó all unsere Projektpartner vor Ort persönlich kennt; dass sie also aufgrund ihrer bisherigen Tätigkeiten mit CASA HOGAR in jeder Hinsicht sehr gut vertraut ist – das macht sie nochmal einmal mehr zu unserer absoluten Wunschbesetzung. Durch eine Kooperation mit dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ e.V. können wir zudem garantieren, dass durch Angelikas Anstellung nicht ein Cent weniger in unsere Projekte in Kolumbien fließt als bisher.

Die Anstellung einer Vollzeitkraft ist für uns ein großer Schritt, fast schon ein Sprung. Wir sind darüber sehr glücklich, weil es verheißt, dass unsere Arbeit künftig noch einmal ein gutes Stück effizienter und professioneller vonstatten gehen wird. Und das ist uns zugleich auch Ansporn: ein solcher Schritt will natürlich durch Ergebnisse gerechtfertigt werden — und für die sind vor allem wir, das Team der Ehrentamtlichen, verantwortlich.

Mehr zu Angelika finden Sie hier.

 

 

(Foto: Angelika Huber)