Am Aschermittwoch, den 10. Februar 2016, hat der Bau des Hauses für die Schülerinnen des Colegio Diocesano in Istmina begonnen.

Die Spendenaktionen der vergangenen Monate waren so erfolgreich, dass es jetzt tatsächlich losgehen kann. Die Hoffnung, dass schon zu Beginn des Jahres 2017 die erste Klasse einziehen kann, ist greifbar geworden.

Jetzt gilt es, nicht nachzulassen. Der ersten Klasse sollen noch viele folgen, das Gebäude muss größer werden.

Damit das Haus nicht leer steht, braucht es Menschen, die bereit sind, mit ihren Mitteln an dem Gelingen des Projekts von CASA HOGAR weiterzuarbeiten.