Mit einem Benefizkonzert und dem neuen Programm „Das Leben ist schön“ im Euskirchener Cityforum ersang Deutschlands derzeit interessanteste Vokal-Pop-Band über 8000 Euro für zwei gute Zwecke.

Etwas über ein Jahr war es her, dass die Alten Bekannten letztmalig in Euskirchen aufgetreten waren. Und so fiel es ihnen leicht, das ausgehungerte Publikum – gut 600 Menschen waren ins CityForum gekommen – vom ersten Lied an zu begeistern. Aber nicht nur, um zu singen, kamen sie nach Euskirchen, sondern auch zur Unterstützung von zwei Hilfsorganisationen. Da CASA HOGAR von Anfang an vor allem durch die Unterstützung der Einwohner*innen Euskirchens, der Heimat des Vereinsgründers Dr. Theodor Rüber, getragen wurde, war es CASA HOGAR wichtig, mit der Organisation des Alte-Bekannte-Konzerts in Euskirchen in gewisser Hinsicht auch „Danke“ zu sagen. Und dieses Dankeschön wurde vom Euskirchener Konzertpublikum mit großer Begeisterung aufgenommen, was sich sowohl im enormen Applaus für die Alten Bekannten zeigte, als auch in den großzügigen Spenden, die je zur Hälfte an CASA HOGAR und an MISEREOR gehen, jenes Hilfswerk, mit dem die Alten Bekannten traditionell zusammenarbeiten.

Mit ihrem neuen, zweiten Programm „Das Leben ist schön“ beweisen die Alten Bekannten ein gutes Gespür für den Nerv ihres nicht mehr ganz jungen, jedoch nicht minder euphorisierten Publikums. Mit den intelligenten Texten ihrer Lieder und humorvollen Zwischenansagen schafften die Alten Bekannten (die Nachfolgeband der Wise Guys) ein Stimmungshoch, das bis zur Pause nur noch getoppt wurde von der hier in Euskirchen natürlich besonders frenetisch bejubelten Antihymne „You’re in the Eifel now“, die zur Melodie von Status Quos „In The Army Now“ Dunggeruch, Traktorenstau, freiwillige Feuerwehr, Frühschoppen und andere Eifelklischees aufs Korn nimmt.

Und so hinterließen die Alten Bekannten nach gut zweieinhalb Stunden ein restlos begeistertes Publikum, das sich anschließend ins Foyer begab, um sich Getränke und Autogramme zu holen – und um an den Ständen von CASA HOGAR und MISEREOR für den guten Zweck zu spenden.